Neue Mitarbeiter richtig willkommen heißen: Onboarding mit perbit

Neue Mitarbeiter richtig willkommen heißen: Onboarding mit perbit

Neue Mitarbeiter benötigen ein herzliches Willkommen und sollen sich schnell im Unternehmen wohl fühlen. Sie freuen sich über einen zweckmäßig ausgestatteten Arbeitsplatz und die passenden Informationen zur Orientierung. Mit dem neuen Onboarding-Prozess in perbit hat die Personalabteilung alle Aktivitäten des Mitarbeitereintritts im Blick und sieht, welche Aufgaben noch offen sind.

Zahlreiche Studien belegen, wie wichtig die optimale Betreuung neuer Mitarbeiter für deren Motivation und Einbindung in die Teams ist, wie ein gut geplantes Onboarding zu einer schnelleren Produktivität führt und Fluktuation verringert. Damit alle Aufgaben rund um das Onboarding fristgerecht erledigt werden und keine Aufgabe vergessen wird, empfiehlt sich ein softwaregestützter Onboarding-Prozess.

Das Onboarding von perbit ist ein neuer Standardworkflow, der in das Mitarbeitermanagement in perbit integriert ist. Der Prozess wird durch den Prozessmanager gesteuert und nutzt alle zur Verfügung stehenden Funktionen wie eine automatisierte Terminüberwachung und eine Protokollierung aller erledigten Aufgaben. So funktioniert das Onboarding mit perbit in drei übersichtlichen Schritten:
 

1. Die Personalabteilung gibt den Startschuss

Die Personalabteilung legt einmalig in perbit verschiedene Onboarding-Vorlagen an, zum Beispiel „Onboarding von Angestellten“. Nun kann sie die passende Onboarding-Vorlage für den neuen Mitarbeiter ganz einfach auswählen. Die gewählte Vorlage enthält alle zu erledigenden Aufgaben inklusive der gewünschten Termine sowie der zuständigen Kollegen und Führungskräfte.

2. Zuweisung und automatische Steuerung der Aufgaben

Nun werden die einzelnen Aufgaben, wie z. B. „Begrüßung“, „IT-Einführung“ oder „Feedbackgespräch“ an die jeweiligen Kollegen per E-Mail verteilt. Wird die Aufgabe nicht fristgerecht erledigt, erinnert perbit automatisch daran. Die Bearbeitungszeiten und Erinnerungen kann die Personalabteilung selbst einstellen.

3. Die Personalabteilung behält den Überblick

Alle Prozessaufgaben werden übersichtlich dokumentiert und dargestellt. So hat die Personalabteilung alle noch offenen und erledigten Aufgaben im Blick. Ein manuelles Eingreifen entfällt in Zukunft. Compliance-Richtlinien werden eingehalten.
 

Standardprozesse: schnell eingerichtet und leicht bedienbar

Das beschriebene Onboarding zeichnet sich dadurch aus, dass es mit geringem Aufwand schnell eingerichtet werden kann und lediglich ein Coaching der Nutzer in der Personalabteilung notwendig ist. Weitere verfügbare Standardprozesse in perbit sind der Abwesenheitsprozess, Seminarprozess, Beurteilungsprozess und die Bewerberauswahl.

Individualprozesse: gezielt für das Unternehmen konzipiert

Ergänzend bietet perbit Individualprozesse, die das Unternehmen zusammen mit einem erfahrenen Consultant von perbit umsetzt. Beispiele hierfür sind der Austrittsprozess, Gehaltsfindungsrunden oder Stellen- und Personalanforderungen.
 

Interesse an den Vorteile vom neuen Onboarding-Prozess in perbit? Sprich uns gern an.